banner

Artikel 1949-1958

Paris - Stockholm in 32 Stunden - HP 16.11.1954

Paris - Stockholm in 32 Stunden - HP 16.11.1954

Mehr Tempo im nächsten Fahrplan / Über vier Millionen Übernachtungen

Kiel. In der Fremdenverkehrssaison von April bis September sind in Schleswig-Holstein über 4 Millionen Übernachtungen gegenüber 3,8 im Vorjahre gezählt worden. Dieser neue Höchststand wird auf die Werbung zurückgeführt, die das Wirtschaftsministerium mit einer Einladung auswärtiger Reisebürovertreter nach Schleswig-Holstein eingeleitet hatte. Auch die Regenversicherung hat sich positiv auf die Entwicklung des Fremdenverkehrs ausgewirkt, so stellt die Abteilung Verkehr im Wirtschaftsministerium fest.

Zu der beabsichtigten Kreditaktion für das Fremdenverkehrsgewerbe äußerte sich der Leiter der Abteilung Verkehr in Kiel. Er sagte, in seinem Ministerium sei inzwischen ein ganzer Berg von Anträgen und Wünschen hierzu eingegangen. Die geplante „Kreditspritze" soll so rechtzeitig gegeben werden, daß sie Sich noch für die Saison 1955 auswirken kann. Die eingegangenen Anträge und Vorschläge werden zur Zeit ausgewertet.

Für eine Vorverlegung der Schulferien im Sommer nächsten Jahres hat Sich der Landesfremdenverkehrsverband Nordmark in einer Eingabe an die Landesregierung ausgesprochen. Das Fremdenverkehrsgewerbe ist der Ansicht, daß die Sommerferien im Lande schon am 31. Juli abgeschlossen sein müßten, damit die Bäder und Kurorte Schleswig-Holsteins im August für Gäste aus denjenigen Bundesländern aufnahmefähig blieben, deren Schulen später Ferien haben. Die Unterkunftswünsche hätten Sich bei der bisherigen Ferienregelung von Mitte Juli bis Mitte August derart gehäuft, daß die Hotels und Pensionen viele Gäste abweisen mußten. Auch die Jugendherbergen seien nicht imstande gewesen, in der Hauptferienzeit den Strom der vielen Besucher aufzunehmen.

Als beste Lösung sieht es der Verband jedoch an, wenn die Sommerferien in der Bundesrepublik unter Beschränkung der Ferien in den übrigen Jahreszeiten auf zwei Monate ausgedehnt würden, wie es im Ausland vielfach der Fall sei. In seiner Fremdenverkehrswerbung für das nächste Jahr will der Verband mehr als bisher die -Heilwirkung der schleswig-holsteinischen und norddeutschen Bäder hervorheben. Für diesen Zweck ist bereits eine „FibeI der Meeresheilkunde" herausgegeben worden, die für den erholungsuchenden Gast - gedacht ist. Ein ebenfalls neues Werk über die Grundlagen der Meeresheilkunde behandelt die wissenschaftlichen Erkenntnisse über die Heilfaktoren für die medizinische Fachwelt.

Eine internationale Fahrplan-Konferenz in Budapest hat jetzt beschlossen, im Skandinavien-Verkehr auch 1955/56 wieder sieben internationale Zugpaare über die Fähre Großenbrode — Gjedser zu leiten. Während der Nordexpreß weiter über Flensburg verkehren soll, wird der Paris-Nyborg-Expreß im nächsten Fahrplanjahr über Großenbrode laufen. Er wird erstmals die Möglichkeit geben, in rund 32 Stunden mit nur einer Nachtfahrt von, Paris nach Stockholm zu kommen.

Benutzermenü

Forum aktuell

  • Keine Beiträge vorhanden.

Newsletter

This module can not work without the AcyMailing Component

QR Code

www.Sundfaehre.de - Paris - Stockholm in 32 Stunden - HP 16.11.1954 - QR Code Friendly
© 2021 www.Sundfaehre.de. All Rights Reserved.
Kontakt      Impressum